Home » Allgemein, Sozialarbeit an Schulen

65 Jahre Förderschule in Kleinmachnow

5 Okt 2018 von Redaktion

Am 13.09.2018 feierte die Schule mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt „Lernen“ ihr 65-jähriges Bestehen. Viele ehemalige Lehrer und Lehrerinnen, Schulleitungen, die Schulrätin Frau Noll sowie ehemalige Schüler und Schülerinnen sowie zahlreiche Kooperationspartner der Schule und natürlich Eltern waren der Einladung gefolgt. In einem abwechslungsreichen Programm zeigten die Schüler und Schülerinnen aller Klassenstufen, was in ihnen steckt: es wurde gesungen, musiziert, getanzt und ein Gedicht vorgetragen. Zudem wurden die Schule und ihre Geschichte vorgestellt und eine Schülerin las vor, was die derzeitige Schülerschaft an ihrer Schule schätzt. Die hier genannten Dinge berührten viele der anwesenden Gäste sehr. Sätze wie „…weil man hier an uns glaubt!“ oder „… da niemand ausgegrenzt wird.“ regten zum Nachdenken auch über die Inklusion an. Nach dem Programm wurde auf dem Schulhof getrommelt, wer mochte stellte eigene Anstecker oder Körbe her oder schloss sich einem der Sport- und Spielangebote an. Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der integrierten Tagesbetreuung und die Sozialarbeiterin an der Schule (Stiftung JOB) waren hier mit einem Buttonstand und einer Fahrzeugrennstrecke vertreten. Auch für das leibliche Wohl war gesorgt. Dieses Jahr ganz unter dem Motto „gesund und lecker“ konnten von der Schülerschaft hergestellte Dips sowie verschiedene Obst- und Gemüse-Sticks gekostet werden.

So war für jeden etwas dabei und alle werden den schönen gemeinsamen Nachmittag wohl noch lange in Erinnerung behalten.

Anna Rabien

Stiftung JOB, Sozialarbeit an der Schule mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt „Lernen“ Kleinmachnow